Sonntag, 29. August 2010

Urlaubserinnerungen


Meinen Blog musste ich die letzten zwei Wochen wieder mal vernachlässigen, aber dieses Mal aus gutem Grund, denn .... es war Urlaubszeit!!

Wir haben zwei Wochen in Österreich verbracht - wie jedes Jahr im Sommer. Und wie immer war es eine sehr schöne Zeit. Wir haben sehr viel unternehmen, sind viel gewandert (3-4 Tage Dauermuskelkater, danach ging es mit der Fitness wohl bergauf), haben viel Neues und manches Bekannte (wieder)gesehen und uns rundum wohl gefühlt.

Ein paar Eindrücke möchte ich hier zeigen, obwohl es wieder super schwer war, aus den tausenden von Bildern, ein paar für den Urlaub charakteristische heraus zu suchen.

Die erste Urlaubswoche haben wir in St. Michael im Lungau verbracht. Dort hat es uns überraschend gut gefallen und irgendwann werden wir sicher noch mal hinfahren, denn es gibt noch vieles, was wir dort gerne gemacht hätten.

Am ersten Tag haben wir einen Ausflug zum Rotgüldensee gemacht. Für den ersten Tag ziemlich anstregend, aber auch sehr schön!!



Im Lungau gibt es einen Bruchtum mit Samsonumzügen. Davon haben wir gleich zwei am ersten Tag gesehen, z. B. diesen in Mauterndorf.



Einen anderen Tag sind wir im Gebiet von Obertauern gewandert und haben dort am Bergsee auch noch eine kleine Runde mit dem Trettboot zurückgelegt.



Das Wetter war allerdings nicht immer so gut. Bei unserem ersten Besuch vom Katschi (=Katschberg) konnte man keine 20 Meter gucken. So sind wird nur mit dem Sessellift hochgefahren und zu Fuß schnell wieder runtermaschiert.



Die zweite Woche haben wir mal wieder in Bad Gastein verbracht. Dieser Ort hat eine magische Anziehungskraft auf uns. Außerdem kann man auch bei Regenwetter die Zeit gut rumkriegen, indem man die beiden Thermalthermen in Bad Gastein und Bad Hofgastein besucht (haben wir zur Entspannung auch gemacht).



Und natürlich waren wir wieder in den Bergen. Oberhalb vom Bad Hofgastein:



Und oberhalb von Dorfgastein:



Den wahrscheinlich heißesten Tag haben wir in Salzburg verbracht (bei 34°C).

Wir waren in der Innenstadt




Bei den Wasserspielen in Schloss Hellbrunn und im Tierpark:










Noch ein paar Impressionen von Bad Gastein:




Und dann noch die obligatorischen Eichhörnchenbilder. Mir sind noch nirgendwo so zahme Eichhörnchen begegnet wie in Bad Gastein. Sie fressen aus der Hand, wenn man nicht aufpasst, würden sie wahrscheinlich sogar an einem hochklettern (da habe ich dann doch was dagegen). Leider lassen sie sich nicht so toll fotografieren, weil sie viel zu wusselig sind. Aber dieses Rote war ein echtes Fotomodel. Das hat sich sogar extra in der Sonne in Pose gesetzt.




Puh, das war jetzt wirklich ein ziemlich langer Bericht. Vielen Dank für´s Lesen, falls Du bis zu dieser Stelle durchgehalten hast. ;-)
Jetzt müssen wir wieder ein Jahr warten bis wir endlich wieder in die Berge kommen.....

Kommentare:

  1. Uih... Berge find ich ja auch immer klasse - aber ich guck sie nur noch auf Bildern *seufz*

    Trotz des Wetters zwischendrin sieht es aber doch aus als habt ihr euch ein wenig erholt ;)

    LG
    Iris

    AntwortenLöschen
  2. WOW, das sind ja super tolle Fotos. Und Ihr scheint einen schönen Urlaub gehabt zu haben *gg*

    LG
    Claudia

    AntwortenLöschen
  3. Oh Kerstin, ich könnte heulen, wenn ich die schönen Fotos sehe. Leider waren wir nun wieder nicht im Urlaub, das geht nun schon über Jahre so. Aber die Fotos sind ein Traum. Wenn ich wieder mal wegfahren will, dann nur in die Berge, es gibt kein anderes Land für mich.
    Danke, dass Du uns teilhaben lässt.
    LG annette

    AntwortenLöschen