Mittwoch, 28. Dezember 2011

Magnete aus Fimo

Ich hab gebacken, allerdings eher ungenießbar. *gg*

Wie angekündigt, versprochen oder angedroht: Ich bin nun auch noch unter die Fimobastler gegangen und der Knete bereits völlig verfallen.

Die erste Torte habe ich unter Knoodoos Anleitung "gebacken" und danach sind noch viele weitere entstanden. Ich bin schon so ein klein wenig süchtig geworden. 
Es ist so faszinierend, was für tolle Sachen man gestalten kann und dass die auch mir als Anfänger schon so leicht von der Hand gingen.

Hier ein kleiner Eindruck von den entstandenen Magneten. 










Liebe Grüße sendet Kerstin

Kommentare:

  1. Hallo Kerstin,
    deine Kuchenstückchen sind dir aber sehr appetitlich gelungen - sehen direkt zum Anbeißen aus.
    LG - Claudia

    AntwortenLöschen
  2. Na die sehen doch suuuuper aus!!! *g* Ich sag ja, wenn man erstmal nen kleinen Einstieg hat und weiß wo man anfangen muss, ist das gar nicht mehr so schwer. Total niedlich! Am Besten gefallen mir die Bisquitrollenstücke! :-)

    LG,
    Eike

    AntwortenLöschen
  3. ...sehr lecker.....oh die liebe Sucht...wünsche dir einen guten Rutsch......

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Kerstin,
    deine Magnete sehen total klasse aus und die Idee ist sowieso originell! Sehr schön!!
    L.G. Susanne

    AntwortenLöschen
  5. Ganz appetitlich!
    Nur ist der Kühlschrank bei uns leider nicht mehr magnetisch, da eine Holzverkleidung seine Tür ziert. Ein metallenes Memoboard besitze ich leider auch nicht...
    Aber deine Idee ist großartig!
    So, nun haste den Salat, ähhh eine neue Verfolgerin!
    Liebe Grüße Gaby

    AntwortenLöschen
  6. Och nee, wie niedlich!!!!
    Die gefallen mir total gut!
    Grüße aus dem Ländle von
    Andrea

    AntwortenLöschen
  7. super super schön, dein Fimoteile, genial.
    Meine Tochter macht solche Dinge und ich bewundere jeden der so fein und klein so deteilgetreu arbeiten kann.

    LG Gisela

    AntwortenLöschen