Montag, 28. Mai 2012

Meine "Alles Drin" ist fertig .....


Sie hat mich einige Stunden Zeit gekostet, aber jetzt ist sie fertig: Meine erste richtige Tasche. Den kostenlosen Schnitt für die "Alles Drin" von Farbenmix habe ich mir schon zusammen mit dem Osterkörbchen und noch ein paar anderen Schnittmustern vor einigen Wochen organisiert. War ja klar, dass ich um das Nähen keinen Bogen machen kann, wenn überall auf den Blogs immer so viele tolle Beispiele gezeigt werden. Seit vorletzten Jahr bin ich schon fleißig am Stoff-Einkaufen, aber bisher sind immer Handytaschen daraus entstanden. Jetzt wagen ich mich an mehr und es macht riesig Spaß, auch wenn es auch ziemlich zeitintensiv ist. Ich habe schon zig Ideen im Kopf rumspuken, was demnächst noch alles entstehen soll.

Als erstes habe ich mir aber die große "Alles Drin" genäht, damit ich beim nächsten Stoffmarkt in Hannover (am 16.06.) ordentlich shoppen kann und meinen großen Einkauf auch bequem nach Hause transportieren kann.... :-)


Ich habe das Projekt genutzt, um auch gleich verschiedene Techniken auszuprobieren. Dadurch hat es natürlich um so länger gedauert. Ich musste mir ja erstmal alles anlesen.

Die Rüschen sind nach einer Anleitung aus dem Buch von Topp "Nähen lernen im Handumdrehen". Die muss ich allerdings noch fleißig üben. Die sind noch nicht so geworden wie ich sie mir vorgestellt habe.

Für die Sternapplikation habe ich diese Anleitung von Schnabelinas Welt verwendet.

Zum Verschließen der Tasche habe ich einen Endlos-Reißverschluss verwendet und dafür hat mir diese Anleitung zum Einfädeln sehr geholfen.



Der Jeansstoff ist die alte Lieblingsjeans von meinem Freund. Er war so traurig, dass er sie aussortieren musste. Aber jetzt lebt sie hoffentlich doch noch ein paar Jahre weiter. ;-)

Ich dachte auch, ich wäre ganz schlau und nehme die fertige Hosentasche, damit ich weniger Arbeit habe. Naja, weniger Arbeit war das wirklich nicht. Erst hat es ewig gedauert, sie sauber abzutrennen, weil sie so gut festgenäht war. Und dann ist mir auch noch aufgefallen, dass die vorhandenen Nähte überhaupt nicht so meiner Tasche passen, so dass ich die auch aufgetrennt habe und alles nach nähen musste.


Und da ich mir mit der Länge des Trägers sehr unsicher war, habe ich lieber auch eine Möglichkeit zum Verstellen mit eingearbeitet. Zum Glück haben wir neulich einen alten Lederrucksack entsorgt und mein Basteln- bzw. Nähherz konnte nicht zusehen, wie die ganzen Reißverschlüsse und Schnallen mit auf dem Müll landen. So konnte ich hier gleich Teile weiterverwerten.

Es ist alles noch nicht so ganz perfekt, aber ich bin ziemlich stolz und zufrieden mit meinem Erstlingswerk.

Ich wünsche Euch allen einen schönen Pfingstsonntag.

Liebe Grüße sendet Kerstin

Kommentare:

  1. Oh wie super... die Anleitung schlummert bei mir auch noch irgendwo... man kommt irgendwie zu nichts. Aber toll, wie du auch "Reste" mit zum Einsatz gebracht hast. Dann wünsche ich viel Spaß beim Stoff shoppen.

    LG Britta

    AntwortenLöschen
  2. Jetzt weiß ich auch warum du dich so rar machst. Deine "Alles drin"
    sieht klasse aus. Bin gespannt was du noch so zauberst.
    Liebe Grüße
    Heike

    AntwortenLöschen
  3. Boh, die ist aber so richtig schön geworden!!!!
    Du wirst immer besser!!!
    Grüße aus dem Ländle von
    Andrea

    AntwortenLöschen