Samstag, 5. Oktober 2013

Jetzt wird es rustikal

Dieses Mal haben wir nicht auf dem Grill gegrillt, sondern sind ganz rustikal geworden und haben unser Essen gegart wie früher die Siedler in den USA: im Dutch Oven.

Im Sommer haben wir den Dutch Oven schon mit einer Brötchen-Sonne eingeweiht. Das eigentliche und ultimative Einweihungsgericht ist Schichtfleisch. Und das gab es jetzt auch bei uns.

Dazu wird ein Nackenbraten in Scheiben geschnitten, die Scheiben gewürzt und abwechselnd mit dicken Zwiebelringen und Bacon in den Topf geschichtet.


Wir haben den Topf mit Kartoffeln, Möhren und Paprika aufgefüllt.


Inzwischen wurden Kohlen vorgeheizt (insgesamt 21 Stück), die nun auf (14 Stück) und unter (7 Stück) dem Dutch Oven liegen. Zwei Stunden lang wurde das Schichtfleisch mit Gemüse auf diese Art gegart (und es brutzelt echt kräftig in dem Topf).


So sah dann das Endergebnis aus. Leider hat es nicht die komplette Portion auf´s Foto geschafft, weil die Nachbarn - inzwischen neugierig geworden durch den leckeren Duft - die ersten Probierportionen bekommen haben.


Und was soll ich sagen: Es war wirklich ober lecker und das oder ähnliches wird es bald wieder geben.
Heute ist hier leider Dauerregen angesagt, so dass die Außenküche heute kalt bleibt.

Vielen Dank für deinen Besuch!

Liebe Grüße sendet dir

Kerstin


PS: Mehr Leckereien vom Grill und aus der Küche gibt es jetzt auf Casolli´s kleine Genusswelt

Kommentare:

  1. Antworten
    1. Oh, danke, Grillmeister. Ich habe es korrigiert. ;-)

      LG Kerstin

      Löschen
  2. Wow, das sieht lecker aus! Ich kann die Nachbarn verstehen, die durch den Duft angelockt wurden... :O)
    LG Diana

    AntwortenLöschen
  3. Boah interressant, das kannte ich noch gar net! Hat sicher herrlich geschmeckt! lg NAte

    AntwortenLöschen